Hufbearbeitung und Coaching.

Jedes Pferd ist individuell und bringt bedingt durch seine körperliche Konstitution, Haltung und Fütterung sein ganz eigenes Potential mit und kann somit nicht nach „Schema F“ bearbeitet werden.
Die Aufgabe als Hufbearbeiter sehe ich darin, die natürliche Funktion der Hufe mit all ihren Strukturen zu unterstützen und zu stärken. Seine Balance zu finden – individuell.

Das Ziel einer Hufbearbeitung sollte grundsätzlich sein, dass das Pferd „laufen können soll“ – nämlich mindestens so gut oder besser wie vor der Bearbeitung. Ich möchte die Funktionalität des Hufes
verbessern und ihm möglichst eine Idee oder einen Impuls geben, sich es selbst zu ermöglichen oder zu erhalten.

Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen, biete ich keine aktive Hufbearbeitung mehr an. Im Rahmen des Hufcoachings begleite ich Pferdebesitzer bei der Hufbearbeitung. Wir erarbeiten Schritt für Schritt
die Grundlagen in der Praxis – angepasst auf das eigene Pferd. Theorie Kenntnisse können erlernt werden – entweder durch verschiedene Hufkurse oder durch Einzelcoachings. Ziel sollte sein, in einem
begleiteten Rahmen die Hufe seines Pferde selbst zu bearbeiten.