Equibalance Training.

Mit meinem Equibalance Training stärke ich die mentale und körperliche Balance in und mit dem Pferd. Auch in der Verbindung mit dem Mensch. Eine wichtige Säule und absolut wertvolle Ergänzung in meiner Arbeit mit Mensch und Pferd ist das Trainingskonzept mit und von Michael Geitner®. 2015 habe ich meinen ersten Kurs Equikinetic® gebucht und war sofort fasziniert von diesem einfachen, simplen aber hoch effektiven Trainingsprogramm. Es hat mich die Lust auf mehr gepackt und nun bin ich offizielle Trainerin für Equikinetic® und Dual-Aktivierung® sowie der EquiClassic Work® nach Michael Geitner®.

Equikinetic®
Das effiktive Muskelaufbauprogramm longiert in konstanter Innenstellung und Biegung auf einer 8m Volte im Quadrat.

Die Equikinetic® ist ein Muskelaufbauprogramm, ähnlich wie für uns Menschen das Kardiotraining nach Zeitintervallen (und nicht nach Wiederholungen) ist. Longiert wird auf einer Quadratvolte (8m) in möglichst konstanter Innenstellung und Bieguing. Die Quadratvolte bietet uns und unserem Pferd eine optische Anlehnung und sichert eine “runde Kreislinie”. Das Pferd ist nicht seiner naturlichen Schiefe ausgeliefert. Durch die Gassen stabilisieren wir die innere Schulter sowie die Hinterhand. Wir helfen unserem Pferd damit, sich korrekt zu stellen und zu biegen. Durch die Arbeit in der Equikinetic® bleiben auch Faszien geschmeidig. Die Equikinetic® fördert die Balance
und Koordination. Ein besseres Körperbewusstsein bedeutet auch ein besseres Selbstbewusstsein. Das Führen und longieren auf Schulterhöhe ermöglicht eine präzise Hilfegebung und schnelles reagieren. Eine Basis für gute Kommunikation zwischen Pferd und Mensch. Insbesondere für Pferde mit EMS, Hufrehe, Sehenverletzungen, Verspannungen und Blockaden sowie andere Krankheiten unterstützt die Equikinetic®. Hier ist es unbedingt notwendig, sich mit anderen Therapeuten (Tierarzt, Hufschmied/pfleger,
Osteop/Physio) abzustimmen.

Dualaktivierung®
Gehirnjogging für Pferd und Mensch – mehr Balance und Koordination.

Was genau ist die Dualaktivierung® und warum ist sie so effektiv? Die Dualaktivierung® hat die Elemente und Übungen der Klassischen Reiterei für Pferd und Mensch sichtbar gemacht. Durch die Gassen und den Pacour hat nicht nur das Pferd, sondern auch der Mensch eine Struktur und einen Plan. Unser Ziel ist eine verbesserte Balance und Koordination. Durch die intensive Rechts-Links-Arbeit lernt der Mensch sich besser zu konzentrieren. Das überträgt sich natürlich auch auf unser Pferd. Es lernt ebenfalls durch die schnellen
Rechts-Links- Wechsel. Durch die blauen und gelben Farbreize wird ein schnelles hin – und herschalten im Gehirn des Pferdes gefördert und hilft die Komminikation beider Gehirnhälften zu verbessern. Je schneller dies funktioniert, umso schneller und besser kann das Pferd auch Stress abbauen. Gelerntes und Gesehenes kann schneller verarbeitet werden. Unser Pferd wird gelassener und lernfähiger. Wir arbeiten auch in der Dualaktivierung® – longiert oder geritten – mit einem Intervallsystem nach Zeit. In der gerittenen
Dualaktivierung® kann mit Gebiss (gerne Schenkeltrense) geritten werden.

EquiClassic- Work® und LongeWalking®
Bodenarbeit und Handarbeitsprogramm durch einen Pacour – am Kappzaum (ohne Gebiss)
Mehr Info hier.